27-Punkte-Programm zur Kommunalwahl 2009 der UB

  1.  Bürgerentscheide und mehr Bürgerbeteiligung
  2.  Statt Parteizwänge Politik für Pforzheimer Bürger
  3.  Transparenz und Erfolgskontrolle von Verwaltungs- und Gemeinderatsbeschlüssen
  4.  Seriöse Finanzierungen (statt Lehman, PPP oder Cross-Border-Leasing)
  5.  Keine weiteren Privatisierungen; Rückführung von Betrieben der Daseinsvorsorge
  6.  Bildung, Abschlüsse und Lehrstellen für die Jugend; Sanierung und Ausbau der Schulen
  7.  Kostenlose Kindergärten; frühe Sprachförderung für Migrantenkinder
  8.  Integrationsförderung, keine Parallelgesellschaften
  9.  Unterstützung sozialer, sportfördernder und musischer Vereine
10.  Einbindung der Vereine in Schulprogramme
11.  Anwerbung von produzierendem Gewerbe
12.  Keine Konsumtempel in neuen Gewerbegebieten
13.  Preiswerter Wohnraum für junge Familien und Senioren
14.  Keine Steuer- und Gebührenerhöhungen
15.  Aufwertung der Innenstadt, Gestaltung der Flussufer
16.  Erhaltung der Freiflächen und Bewahrung der Grünflächen im Stadtgebiet
17.  Eine saubere Stadt ohne Schmuddelecken und Vandalismus
18.  Teilhabe Behinderter und Betagter in der Öffentlichkeit
19.  Familienfreundliche Stadt
20.  Sicherstellung des täglichen Bedarfs im Stadtgebiet und den Stadtteilen
21.  Konsequenter Innenstadtring gegen das Verkehrschaos
22.  Kreisverkehre statt Ampelstaus, optimale Ampelsteuerung
23.  Verbindung der Innenstadt mit dem Sedangebiet und den Flussufern
24.  Bezahlbarer öffentlicher Nahverkehr und Integration in regionale Verkehrsverbünde
25.  Erhaltung der Kulturvielfalt Pforzheims
26.  Bewahrung und Pflege der verbliebenen Baudenkmäler
27.  Werbung für unser Schmuckmuseum, es ist einzigartig in der Welt